Hauptinhalt

Vermessungstechniker/in

In verschiedensten Bereichen werden heute Geodaten benötigt, um exakte Aussagen zu Lage, Höhe und Schwere von Objekten der Erdoberfläche treffen zu können. Diese Daten bilden die Basis für die Grundlagenvermessung, welche u. a. maßgeblich sind für die Sicherung der Eigentümerrechte an Grundstücken und die Planung und Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen. Als Vermessungstechniker/in erfassen Sie diese Daten mit Hilfe modernster Messinstrumente. Die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten für abwechslungsreiche Tätigkeiten, sowohl im Innen- als auch im Außendienst, werden Ihnen im Rahmen der Ausbildung praxisorientiert vermittelt.

In diesem Beruf werden Sie folgende Aufgaben übernehmen:

  • Erfassen, Beschaffen, Bearbeiten und Visualisieren von Geodaten unter Einsatz modernster Messverfahren,
  • Planung und Durchführung technischer Vermessungen, u. a. im Rahmen der Grundlagenvermessung,
  • Ausführen vermessungstechnischer Berechnungen unter Nutzung fachspezifischer Software, Anwenden naturwissenschaftlicher und mathematischer Grundlagen der Geoinformationstechnologie,
  • Aufarbeitung der Geodaten für die Übernahme in das Liegenschaftskataster,
  • Mitwirken bei Bodenordnungsverfahren und bei der Grundstückswertermittlung,
  • Kundenberatung unter Anwendung von Marketingstrategien.

Dieser Beruf ist für Sie geeignet, wenn Sie

  • über einen guten Oberschulabschluss oder höheren Bildungsabschluss verfügen,
  • eine Präferenz für den Umgang mit Informationstechnologien und technischen Instrumenten haben,
  • Interesse an einer abwechslungsreichen Tätigkeit im Außen- und Innendienst haben,
  • analytische Fähigkeiten sowie eine gute Selbstorganisation besitzen,
  • sich sprachlich und textlich gut ausdrücken können,
  • gerne im Team arbeiten, wozu gute Umgangsformen unabdingbar sind.

Mit diesem Beruf können Sie beim Freistaat Sachsen in folgenden Bereichen eingesetzt werden:

  • Vermessungsbehörden (Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen – GeoSN, Landkreise und Kreisfreie Städte),
  • Flurbereinigungsbehörden (Landkreise und Kreisfreie Städte, Verband Ländliche Neuordnung),
  • Mitarbeit bei Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildungsvergütung (brutto – seit 1. Januar 2020)

  1. Ausbildungsjahr: 1.036,82 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.090,96 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.140,61 €

Bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen werden ggf. Zulagen/Zuschläge oder sonstige Entgelt- bzw. Besoldungsbestandteile gezahlt.

Ausbildungsbehörde

  • Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
zurück zum Seitenanfang