Hauptinhalt

Stellenanzeige

Sachbearbeiter Online-Redaktion (m/w/d)

Stelleninformationen

Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)
Qualifikationsebene: Bachelor, Diplom (FH/BA) und vergleichbar
Dienstort: Rothenburg
Anstellungsverhältnis: befristet

Bewerbungsfrist: 10.12.2021

Bewerbungsadresse

Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)
Referat Personal
Friedensstraße 120
02929 Rothenburg

E-Mail: polfh.personal@polizei.sachsen.de

 

Die Einstellung erfolgt befristet auf der Grundlage des § 14 Abs. 1 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG).

Die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) mit den Standorten Rothenburg und Bautzen ist als verwaltungsinterne Hochschule direkt dem Sächsischen Staatsministerium des Innern unterstellt.

Die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) führt

  • den Bachelorstudiengang zum Erwerb der Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene, Fachrichtung Polizei, im Schwerpunkt Polizeivollzugsdienst,
  • den Vorbereitungsdienst zur Ausbildung und Prüfung der Anwärter der Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene, der Fachrichtung Polizei, im Schwerpunkt Computer- und Internetkriminalitätsdienst (CuIKD) und
  • das erste Studienjahr des Masterstudienganges „Öffentliche Verwaltung - Polizeimanagement“ durch.
  • Sie ist zudem Trägerin der zentralen Fortbildung für die sächsische Polizei.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • die Mitwirkung an und Dokumentation von Veranstaltungen sowie technische, inhaltliche und gestalterische Maßnahmen der Kommunikation in Audio-, Bild- und Videoform
  • Erstellung, Illustration und grafische Aufbereitung von Publikationen der Hochschule
  • eigenverantwortliche Gestaltung, Pflege und Administration der Webpräsenz und Intranetseite der Hochschule sowie die Zuarbeit von Beiträgen für andere Stellen
  • Monitoring/Auswertung der Medien inkl. der sozialen Medien auf polizeirelevante und/oder hochschulpolitische Veröffentlichungen oder Beiträge
  • Mitwirkung bei landesweiten Medienprojekten
  • Einsatzbegleitende Öffentlichkeitsarbeit, ggf. mobil oder stationär am Einsatzort, auf Anforderung von Polizeidienststellen oder bei Übungen

Sie sollten sich bewerben, wenn Sie:

  • über eine einschlägige abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor- bzw. entsprechender Hochschulabschluss) in den Fachrichtungen Kommunikationswissenschaften, Journalistik, Medienwissenschaft oder einer vergleichbaren Fachrichtung, die Laufbahnbefähigung für den nichttechnischen Verwaltungsdienst, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsebene, vorzugsweise der Fachrichtungen Allgemeine Verwaltung oder eine vergleichbare Berufsausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung verfügen.
  • über eine ausgeprägte Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit sowie Flexibilität und Innovationspotential verfügen.
  • umfangreiche Kenntnisse in den einschlägigen IT-Anwendungen haben.
  • für die Erfüllung der Aufgaben neben den fachlichen Fertigkeiten auch über besondere Kenntnisse politischer, polizeilicher und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen verfügen.
  • im Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B sind.

Berufserfahrungen im Tätigkeitsfeld der Öffentlichkeitsarbeit sind wünschenswert.

Das Vorliegen dieser Voraussetzungen wird in einem Auswahlverfahren geprüft.

Wir bieten Ihnen:

  • ein abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • die Ausübung der Tätigkeit in Gleitzeit
  • die Mitarbeit in einem jungen und kommunikativen Team
  • die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Stabsstelle Kommunikation an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten

Die Vergütung erfolgt auf Grundlage einer entsprechenden tariflichen Bewertung der Tätigkeit nach der Entgeltgruppe 11 der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für die Länder (TV-L), wobei sich die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe nach der einschlägigen Berufserfahrung richtet. Zusätzlich wird am Jahresende eine Sonderzahlung gem. § 20 TV-L gezahlt. Darüber hinaus bietet der Freistaat Sachsen eine betriebliche Altersversorgung (VBL, § 25 TV-L), die Teilnahme an Maßnahmen des Behördlichen Gesundheitsmanagements, Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen nach Maßgabe des Vermögensbildungsgesetzes (§ 23 Abs. 1 TV-L) und das Angebot eines Jobtickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen sowie Fortbildungsmaßnahmen.

Für Beamtinnen und Beamte mit Laufbahnbefähigung für den nichttechnischen Verwaltungsdienst, Laufbahngruppe 2 erste Einstiegsebene bietet der zu besetzende Dienstposten je nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung sowie im Rahmen der zur Verfügung stehenden Planstellen Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 11 der Besoldungsordnung A des Sächsischen Besoldungsgesetzes.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Es wird um Verständnis gebeten, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen, gegebenenfalls einschließlich eines Nachweises über die Schwerbehinderung/Gleichstellung, berücksichtigt werden können.

Zudem bitten wir um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden, wenn ein geeigneter und ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bei Einsendungen per E-Mail sollten Ihre Unterlagen in einer pdf-Datei mit nicht mehr als 4 MB beigefügt sein.

Die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) ist bestrebt, den Anteil der Frauen zu erhöhen und fordert daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bitte berücksichtigen Sie, dass bei einer Bewerbung im Rahmen des Auswahlverfahrens notwendigerweise in erheblichem Umfang personenbezogene Daten verarbeitet werden. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1c DSGVO i. V. m. Art. 88 DSGVO i. V. m. § 11 SächsDSG.

Aussagefähige Bewerbungen richten Sie bitte bis 10. Dezember 2021 an die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH), Referat Personal/Organisation,
Friedensstraße 120, 02929 Rothenburg/O. L. oder bevorzugt per E-Mail an polfh.personal@polizei.sachsen.de.

zurück zum Seitenanfang