Hauptinhalt

Stellenanzeige

Leiter (m/w/d) des Referates 16 »Organisationsentwicklung«

Stelleninformationen

Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft
Qualifikationsebene: Master, Diplom (Universität), Magister, Staatsexamen und vergleichbar
Dienstort: Dresden
Anstellungsverhältnis: unbefristet

Bewerbungsfrist: 28.02.2020

Kennziffer: 1 07 20

Bewerbungsadresse

Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft
Personalreferat
Kennziffer 1 07 20
Wilhelm-Buck-Straße 2
01097 Dresden

E-Mail: bewerbungen@smul.sachsen.de

Im Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten des Leiters (m/w/d) des Referates 16 »Organisationsentwicklung« in der Abteilung 1 »Verwaltung und Recht« unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Das Referat 16 »Organisationsentwicklung« erfüllt organisatorische und verwaltungstechnische Aufgaben als zentraler Dienstleister des Ministeriums. Hierzu zählen vor allem die Aufgaben Organisationsentwicklung, Aufbau- und Ablauforganisation, Verwaltungsmodernisierung, Prozessoptimierung, Schriftgutverwaltung, Sicherstellung der elektronischen Aktenführung sowie Grundsatzangelegenheiten der Aufbauorganisation im Geschäftsbereich des Ministeriums. In dem Referat sind darüber hinaus gegenwärtig die Aufgaben Innenrevision, Korruptionsbekämpfung und Sponsoring angesiedelt.

Aufgabengebiet:

  • Wahrnehmung der Führungs- und Steuerungsaufgaben im Referat
  • Strukturierung der Aufgabenplanung und Koordinierung der laufenden Arbeiten im Referat
  • Gestaltung des organisatorischen Aufbaus des Ministeriums
  • Entwicklung und Umsetzung einer modernen, zukunftsorientierten Arbeitswelt im Ministerium
  • organisatorische Überprüfung von Strukturen, Personalbedarfen und Arbeitsplätzen sowie Steuerung des quantitativen Stellenbedarfs
  • Bewertung der Geschäftsprozesse und -strukturen hinsichtlich Notwendigkeit, Effizienz und Qualität, insbesondere durch Prozessanalyse anhand selbst entwickelter Schemata
  • Bearbeitung von Grundsatzfragen der Aufbau- und Ablauforganisation
  • Bearbeitung von Grundsatzfragen der Organisationsentwicklung, einschließlich der Digitalisierung von Geschäftsprozessen
  • Entwicklung kommunikativer Formate des Erfahrungs- und Wissensaustauschs

Zwingend erforderliche Kenntnisse und Erfahrungen (Nachweise sind beizufügen):

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium zum
    • Master of Public Administration
    • Master of Public Management
    • Master of Business Administration
      oder ein
    • sozial- oder verwaltungswissenschaftlicher-, betriebs- oder volkswirtschaftlicher Diplom-/Magister- oder Masterstudiengang mit einem den obigen Fachrichtungen vergleichbaren Schwerpunkt
  • mehrjährige Berufserfahrung im Organisationsmanagement der öffentlichen Verwaltung oder einer vergleichbar aufgebauten privaten Einrichtung
  • Kenntnisse und berufspraktische Erfahrungen im Einsatz moderner Informationstechnologien sowie IT-technisches Verständnis, insbesondere zu Datenbanken und zur Optimierung von Prozessen
  • mehrjährige berufspraktische Erfahrung in der Führung von Organisationseinheiten
  • mehrjährige berufspraktische Erfahrung im Projekt- und Prozessmanagement

Es wird ein kooperativer motivierender Führungsstil sowie ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und Integrationskraft erwartet. Gleiches gilt für ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen.

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld in einem qualifizierten, aufgeschlossenen und engagierten Team
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch gezielte Fortbildung
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Eine Aufteilung der Stunden auf zwei Führungskräfte (geteilte Führung) kann bei Vorliegen der rechtlichen Rahmenbedingungen geprüft werden.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung von Frau und Mann werden qualifizierte Frauen besonders aufgefordert sich zu bewerben.

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 16 bewertet. Die Übertragung des Amtes erfolgt – bei Vorliegen der persönlichen, beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen - zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe. Beamtete Bewerber müssen mindestens ein Amt der Besoldungsgruppe A 15 in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit innehaben. Bei Bewährung in der Probezeit ist eine Übertragung des Amtes auf Lebenszeit vorgesehen.

Beschäftigte erhalten bei Vorliegen der Voraussetzungen eine der Besoldungsgruppe A 16 entsprechende außertarifliche Vergütung. Die Führungsfunktion wird auf Probe und bei Bewährung auf Dauer übertragen.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht. Menschen mit schweren Behinderungen und ihnen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Berücksichtigung kann nur erfolgen, sofern ein entsprechender Hinweis im Bewerbungsschreiben oder im Lebenslauf an hervorgehobener Stelle erfolgt und ein Nachweis über die Schwerbehinderung oder erfolgte Gleichstellung der Bewerbung beigefügt ist.

Bedienstete des Freistaates Sachsen bitten wir darum, mit der Bewerbung das Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erteilen.

Wir bitten darum, für die Bewerbung lediglich Kopien einzureichen und von Mappen abzu­sehen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden.

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 1 07 20 bis zum 28.02.2020 an bewerbungen@smul.sachsen.de (bitte in einer zusammen­gefassten PDF-Datei und unter Angabe der Kennziffer im Betreff) oder an das

Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft
Personalreferat
Kennziffer 1 07 20
Wilhelm-Buck-Straße 2
01097 Dresden.

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung.

zurück zum Seitenanfang