Hauptinhalt

Stellenanzeige

Sachbearbeiter für Planung von Radverkehrsanlagen (m/w/d)

Stelleninformationen

Landesamt für Straßenbau und Verkehr
Qualifikationsebene: Bachelor, Diplom (FH/BA) und vergleichbar
Dienstort: Chemnitz
Anstellungsverhältnis: befristet

Bewerbungsfrist: 09.12.2021

Kennziffer: 082-2021

Bewerbungsadresse

Landesamt für Straßenbau und Verkehr
Personalreferat
Stauffenbergallee 24
01099 Dresden

E-Mail: bewerbung@lasuv.sachsen.de

Zu den Arbeitsaufgaben gehört im Wesentlichen die Projektverantwortlichkeit für die Planung von schwierigen und komplexen Radverkehrsanlagen an bestehenden Verkehrsanlagen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Zusammenarbeit in Grundsatzangelegenheiten mit der Radverkehrsverantwortlichen der Niederlassung Zschopau,
  • die Projektverantwortlichkeit für die planerische Vorbereitung von schwierigen und komplexen Radverkehrsvorhaben mit teilweisem Umbau komplizierter Knotenpunkte und Anpassungen der vorhandenen Verkehrsanlage bis zur Herstellung des Baurechts,
  • die Vergabe freiberuflicher Leistungen sowie die Mitwirkung bei der Vergabe von Bauleistungen,
  • die Betreuung der Ingenieurbüros für die Objektplanung Verkehrsanlage einschließlich zugehöriger Fachplanungen,
  • die Organisation, Koordinierung und Führung von Abstimmungen mit allen am Projekt Beteiligten unter Berücksichtigung fachlicher Belange (Straßenplanung, Umweltschutz, Verkehrstechnik, etc.),
  • die fachtechnische Mitwirkung bei der Aufstellung von Vereinbarungen (Ortsdurchfahrtenvereinbarungen, Planungsvereinbarungen, Kreuzungsvereinbarungen auf dem Gebiet des Straßenkreuzungsrechts, etc.),
  • eine aktive und frühzeitige Öffentlichkeitsarbeit zur Herstellung des Einvernehmens mit Betroffenen und Trägern öffentlicher Belange.

Vorausgesetzt werden:

  • mindestens ein mit einem Diplomgrad (FH) oder mit entsprechendem Bachelor abgeschlossenes Fachhochschulstudium in den Studiengängen Bauingenieurwesen (z. B. Verkehrsplanung, Straßenbau), Verkehrsingenieurwesen oder in einem vergleichbaren Studiengang,
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an einer mehrwöchigen, in Module gegliederte Verwaltungsqualifizierung an der HSF Meißen
  • die Fahrerlaubnis Klasse B einschließlich der Bereitschaft zum Führen eines Dienstkraftfahrzeuges.

Vorteilhaft sind:

  • mehrjährige Berufserfahrungen im Bereich der Verkehrs- und Radwegeplanung, vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden erwartet:

  • - eine selbstständige Arbeitsweise,
  • - ein hohes Maß an Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein,
  • - Flexibilität und Belastbarkeit,
  • - ein freundliches und kompetentes Auftreten sowie
  • - die Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem Team.

Das LASuV versteht sich als Arbeitgeber, der die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärkt und fördert.

Wir bieten neben einer spannenden beruflichen Herausforderung:

  • - verschiedene Möglichkeiten, ihre Arbeitszeit flexibel zu gestalten,
  • - regelmäßige attraktive Fortbildungsangebote,
  • - eine Zusatzversorgung in Form einer VBL-Rente,
  • - ein Jobticket (bei Bedarf) sowie
  • - unterschiedliche Aktivitäten im Rahmen des Gesundheitsmanagements. Das LASuV ist Mitglied im Gesundheitsnetzwerk qualitrain.
zurück zum Seitenanfang