Hauptinhalt

Stellenanzeige

Lehrkraft (m/w/d) für den Fachbereich Grundschuldidaktik am Zentrum für Lehrerbildung der Technischen Universität Chemnitz

Hinweis: Interne Stellenausschreibung ausschließlich für Bedienstete des Freistaates Sachsen

Stelleninformationen

Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Qualifikationsebene: Master, Diplom (Universität), Magister, Staatsexamen und vergleichbar
Dienstort: Chemnitz
Anstellungsverhältnis: unbefristet

Bewerbungsfrist: 27.05.2021

Bewerbungsadresse

Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Referat 23
Postfach 10 09 10
01079 Dresden

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus beabsichtigt, zum 1. August 2021 eine Lehrkraft für mindestens drei Jahre* an das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) der Technischen Universität Chemnitz vollumfänglich abzuordnen. Zu besetzen ist folgende Abordnungsposition:

Lehrkraft (m/w/d) für den Fachbereich Grundschuldidaktik

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem unbefristeten Dienst- oder Anstellungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen stehen und bislang nicht im Rahmen einer Abordnung am ZLB der Technischen Universität Chemnitz, am ZLSB der Technischen Universität Dresden oder am ZLS der Universität Leipzig tätig waren.

Tätigkeitsprofil:

  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der schulpraktischen Studien mit den Schwerpunkten Bildungswissenschaften und Grundschuldidaktik, Information und Beratung von Studierenden im Rahmen der Studieneingangsphase und zu den Ergänzungsstudien;
  • Mitwirkung an weiteren Lehraufgaben im Staatsexamensstudiengang für das Lehramt an Grundschulen, u. a. in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht;
  • Mitgestaltung der Mentorenqualifizierung;
  • schul- bzw. unterrichtsbezogene Forschungsarbeiten (mit dem Ziel der Promotion).

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittliche Leistungen im Ersten und Zweiten Staatsexamen oder in einem durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus als gleichwertig anerkannten Abschluss;
  • Kenntnisse über neuere Entwicklungen in der Grundschuldidaktik;
  • eine mindestens zweijährige Berufserfahrung als Lehrkraft im Bereich der Grundschule;
  • Bereitschaft und Interesse an der Arbeit mit Studierenden und der eigenen wissenschaftlichen Qualifikation;
  • Offenheit und kommunikative Kompetenz.

Eigene wissenschaftliche oder schulpraktisch orientierte Veröffentlichungen sind wünschenswert. Nachweise sind der Bewerbung beizufügen.

*Die Dauer der Abordnung ergibt sich u. a. aus dem Umfang der Mitarbeit an schul- bzw. unterrichtsbezogenen Forschungen.

Schriftliche Bewerbungen sind unter Angabe des Geschäftszeichens 23-0322/47/3 auf dem Dienstweg (über den jeweils zuständigen Standort des Landesamtes für Schule und Bildung) zu richten an:

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Referat 23

Postfach 10 09 10

01097 Dresden

Bewerbungen, die nicht auf dem Dienstweg erfolgen, können im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden.

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an Bewerbungen qualifizierter Frauen interessiert.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Den Bewerbungsunterlagen ist ein entsprechender Nachweis beizulegen.

zurück zum Seitenanfang