Hauptinhalt

Stellenanzeige

IT-Fachkräfte

Stelleninformationen

Leitstelle für Informationstechnologie der sächsischen Justiz
Qualifikationsebene: Bachelor, Diplom (FH/BA) und vergleichbar
Dienstort: Dresden
Anstellungsverhältnis: unbefristet

Bewerbungsfrist: Keine Frist

Aktenzeichen: E 2510/143-1-525/20

Bewerbungsadresse

Leitstelle für Informationstechnologie
Geschäftsleitung
Bautzner Straße 19a
01099 Dresden

E-Mail: bewerbung@lit.justiz.sachsen.de

Die Leitstelle für Informationstechnologie der sächsischen Justiz (LIT) ist eine obere besondere Staatsbehörde im Geschäftsbereich des Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung. Als IT-Dienstleister der sächsischen Justiz betreiben wir die Fachverfahren der sächsischen Justiz und verantworten die Ausstattung von etwa 7.500 Anwendern an 65 Gerichten, Staatsanwaltschaften und Justizvollzugsanstalten mit moderner und anforderungsgerechter Arbeitsplatztechnik. In einem anspruchsvollen Arbeitsumfeld arbeiten derzeit etwa 200 IT-Experten, Verwaltungsfachkräfte und Juristen in übergreifenden Teams zusammen.

Von projektbasierter Entwicklungsarbeit über die Einführung und den Betrieb von IT-Anwendungen bis hin zur Planung, dem laufenden Betrieb und der Pflege der IT-Infrastruktur deckt die LIT die gesamte Bandbreite an IT-Dienstleistungen ab.

Die LIT sucht laufend Fachpersonal für folgende Aufgabenbereiche:

Anwendungsbetreuung

  • Beratung und Unterstützung von Anwendern beim Einsatz von Fachanwendungen
  • Betreuung und Administration von Fachanwendungen und E-Government-Komponenten
  • anwendungsbezogener Second und Third Level Support
  • Nutzerbetreuung/-schulung

Systemadministration

  • Bereitstellung, Installation, Anpassung und Integration der Systemkomponenten verschiedenster Art, bspw. auf Basis Linux, Windows-Server, javabasierte Anwendungsserver, Tomcat, jboss

Datenbankadministration

  • Bereitstellung und Pflege von Oracle und MS-SQL-Datenbankmanagementsystemen
  • Betreuung und Betrieb von Applikationsservern

Netzwerk, AD

  • Planung, Bereitstellung und Überwachung aktiver LAN- und WAN-Komponenten
  • Planung, Bereitstellung, Betrieb zentraler Komponenten im AD-Umfeld

IT-Sicherheit

Sie bieten folgende Fachabschlüsse:

  • idealerweise eine abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung (Bachelor-bzw. entsprechender Hochschulabschluss), Fachhochschulausbildung bzw. einen Abschluss der Berufsakademie vorzugsweise im Informatikbereich
  • oder vergleichbare Abschlüsse einer anderen Fachrichtung und gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • oder eine abgeschlossene Berufsausbildung der Fachrichtung Informatik mit ein-schlägiger mehrjähriger Berufserfahrung

Von Vorteil sind:

  • Spezialkenntnisse in den jeweiligen Einsatzgebieten, so z. B. zu
    - Programmiersprachen und Webtechnologien
    - Datenbankumgebungen unter MS SQL Server und Oracle
    - Betriebssystemumgebungen (insbesondere MS Windows Server 2016, Windows 10, Linux Distributionen Suse, Debian)
     - Service– und Projektmanagement.
  • Englischkenntnisse
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft
  • eine verantwortungsbewusste, strukturierte und selbst organisierende Arbeitsweise
  • die Bereitschaft zur Entwicklung und Mitwirkung an neuen Lösungsansätzen
  • Teamfähigkeit
  • Aufgeschlossenheit für die Geschäftsabläufe in der Justiz

Wir bieten:

  • ein anspruchsvolles Aufgabengebiet, das durch einen Mix aus justizfachlichen Anforderungen, spezifischen Anwendungen der Justiz und moderner technischer Infrastruktur geprägt ist,
  • ein transparentes, offenes und mitarbeiterorientiertes Arbeitsumfeld, in dem Teamwork und aktive Beteiligung essentiell sind,
  • eine leistungsorientierte Bezahlung nach Tarifrecht (TV-L) in Abhängigkeit von Ihren persönlichen Voraussetzungen,
  • modern ausgestattete Arbeitsplätze,
  • Inklusion
  • den Dienstsitz in Dresden, teilweise auch in Chemnitz, Leipzig oder Zwickau
  • Jobticket mit Ermäßigung im öffentlichen Nahverkehr,
  • gleitende Arbeitszeit für eine ausgewogene Work-Life-Balance,
  • flexibel gestaltbare und familienfreundliche Arbeitszeiten,
  • die Möglichkeit, teilweise im Home-Office zu arbeiten,
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen,
  • betriebliche Altersvorsorge (VBL),
  • eine kontinuierliche und individuelle Mitarbeiterentwicklung mit speziellen Fortbildungsangeboten.
zurück zum Seitenanfang