Hauptinhalt

Stellenanzeige

Post Doc/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

Stelleninformationen

Universitätskliniken
Qualifikationsebene: Master, Diplom (Universität), Magister, Staatsexamen und vergleichbar
Dienstort: Dresden
Anstellungsverhältnis: befristet

Bewerbungsfrist: 30.08.2020

Kennziffer: MK30920252

Bewerbungsadresse

Universitätskliniken
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden, Anstalt des öffentlichen Rechts
Fetscherstraße 74
01307 Dresden

In der Medizinischen Klinik und Poliklinik III befinden sich die individuellen Behandlungsstrategien auf neuesten wissenschaftlichen Stand. Die Aufgabenschwerpunkte befassen sich mit der Erforschung und Behandlung von Diabetes mellitus, Hormon- und Stoffwechselstörungen, Rheuma-Erkrankungen, Nierenerkrankungen und Dialyse, Gefäßerkrankungen. Dazu zählen ebenfalls die Allgemeinmedizin und Geriatrie, Notfall und Intensivmedizin sowie der Bereich der regenerativen Medizin.

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als

 

Post Doc/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

 

in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E13 TV-L möglich.

 

Im Rahmen eines DFG-geförderten Transfer-Projekts sollen zelluläre und molekularbiologische Mechanismen aber auch neuartige prognostische und therapeutische Ansatzpunkte der Knochenmetastasierung von Brust- und Prostatakarzinomzellen mit Hilfe translationaler Ansätze erforscht werden. Als hoch motivierter Mitarbeiter sind Sie mit dem Umgang von Zellkulturtechniken als auch mit Standardmethoden der molekularbiologischen Forschung vertraut. Die Bereitschaft, mit Tieren zu arbeiten (tierexperimentelle Arbeiten), wird vorausgesetzt. Ebenso ist die Erfahrung in der Arbeit mit Tieren von Vorteil.

 

Wir bieten eine erfolgversprechende Zusammenarbeit in einem jungen, interdisziplinären Team aus Grundlagenwissenschaftlern und Ärzten. Die für die Projektbearbeitung erforderlichen Methoden sind in unserem Bone Lab ( www.bone-lab.de ) größtenteils etabliert. Das Projekt baut auf umfangreichen Voruntersuchungen auf. Zudem erhält der/die Kandidat/in die Möglichkeit, seine/ihre Vorkenntnisse und Soft Skills im Rahmen von Seminaren, Workshops und Fortbildungen stetig zu erweitern. Durch die Teilnahme an dem DFG-SPP µBone (www.microbone.de) besteht eine Anbindung an ein deutschlandweites Netzwerk von Experten auf dem Gebiet der Osteoonkologie.

 

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium (Biologie/Biotechnologie/Biochemie, etc.)

  • erfolgreich abgeschlossene Promotion

  • Bereitschaft zur Durchführung tierexperimenteller Versuche (Erfahrung auf diesem Gebiet ist ein Vorteil)

  • gute Englischkenntnisse

  • Teamfähigkeit und selbstständige, gut organisierte Arbeitsweise

  • Spaß an der Forschung

  • ein hohes Maß an Engagement und Eigeninitiative sowie Flexibilität und Lernbereitschaft

  • Erfahrung in der Erstellung von Manuskripten und Projektanträgen

     

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur:

  • Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspezialisierten Arbeitsumfeld

  • Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team

  • Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen

  • Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums

  • Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital

  • Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge

  • berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere

 

Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

 

Wir bitten Sie, sich vorzugsweise online zu bewerben, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schriftlichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, diese senden Sie uns bitte online bis zum 30.8.2020 unter der Kennziffer MK30920252 zu. Vorabinformationen erhalten Sie von Frau Theresa Reiche per E-Mail: theresa.reiche@uniklinikum-dresden.de

 

zurück zum Seitenanfang