Hauptinhalt

Stellenanzeige

Kraftfahrer/Messgehilfe (m/w/d)

Stelleninformationen

Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
Qualifikationsebene: Sonstiges
Dienstort: Dresden
Anstellungsverhältnis: unbefristet

Bewerbungsfrist: 08.10.2019

Kennziffer: 1255

Bewerbungsadresse

Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
12
Olbrichtplatz 3
01099 Dresden

E-Mail: personal@geosn.sachsen.de

Der GeoSN als obere Vermessungsbehörde hat im Rahmen seiner Zustän-digkeit für die Erhebung und Führung der Daten der Landesvermessung gemäß § 2 Abs. 2 Sächsisches Vermessungs- und Katastergesetz den gesetz-lichen Auftrag, den amtlichen geodätischen Raumbezug sicherzustellen. Hierzu hat er die geodätischen Bezugssysteme für Lage, Höhe und Schwere durch Festpunktfelder zu realisieren. Der Bewerber soll als Kraftfahrer/Messgehilfe im Referat „Geodätischer Raumbezug“ im Bereich „Raumbezugs- und Höhenfestpunktfeld“ tätig werden.

Die Tätigkeit umfasst insbesondere folgende Aufgaben:

  • Führen von Kraftfahrzeugen (Transporter),
  • Mithilfe bei Vermessungsarbeiten, insbesondere im Nivellement,
  • Mitarbeit bei der Durchführung von verkehrsrechtlichen Anordnungen,
  • Mitarbeit bei der Inventur der Festpunktfelder und ggf. sofortige Beseitigung von Gefahren und Mängeln,
  • Rückbau nicht mehr erforderlicher Festpunkte.

Zwingende Voraussetzung für Ihre Tätigkeit ist :

eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (PkW) (bitte Nachweis beifügen).

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen, dass Sie :

  • körperlich dauerhaft belastbar und gut zu Fuß sind,
  • gern handwerklich und praktisch tätig sind,
  • die Bereitschaft zum regelmäßigen Übernachtungsaußendienst von Montag bis Freitag mitbringen,
  • bereit sind, ein Zertifikat für die Arbeit mit der Motorsäge zu erwerben,
  • über einen guten Orientierungssinn verfügen und teamfähig sind.

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen aus einer vorherigen Tätigkeit im Vermessungswesen,
  • eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse C (LKW),
  • ein gültiges Zertifikat gemäß DGUV-Information 214-059 (mindestens Modul A) für die Arbeit mit der Motorsäge.

Die Tätigkeit findet überwiegend im Übernachtungsaußendienst statt. Während der Arbeitsphase (witterungsbedingt von Anfang März bis Ende November) beträgt die wöchentliche Arbeitszeit ca. 45 bis 50 Stunden, verteilt auf die Tage Montag bis Freitag. Die Inanspruchnahme des Jahresurlaubs am Stück ist grundsätzlich zwischen Mitte November und Februar möglich. In diesem Zeitraum ist auch die angefallene Mehrarbeitszeit abzubauen.

Wir bieten Ihnen:

  • 30 Tage Erholungsurlaub,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • Jobticket mit Ermäßigung in verschiedenen Verkehrsbünden im Freistaat Sachsen und der Deutschen Bahn AG.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 3 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder ((TV-L) (perspektivisch bei Erfüllen der Voraussetzungen und entsprechender Fortbildung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 5)). Für eine Teilzeitbeschäftigung und für Telearbeit ist die Stelle nicht geeignet.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen

gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Hinweise:

Bewerbungen per E-Mail reichen Sie bitte möglichst in nur einem PDF-Dokument ein. Bei Bewerbungen per Post bitten wir um Übersendung von Kopien, da nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Unterlagen nicht zurückgesandt werd

zurück zum Seitenanfang