Hauptinhalt

Stellenanzeige

Geschäftssstellenverwalter (m/w/d)

Stelleninformationen

Staatsanwaltschaften
Qualifikationsebene: Sonstiges
Dienstort: Chemnitz
Anstellungsverhältnis: befristet

Bewerbungsfrist: 26.09.2019

Aktenzeichen: E 251-6/19

Bewerbungsadresse

Staatsanwaltschaft Chemnitz,
Gerichtsstraße 2,
09112 Chemnitz

E-Mail: verwaltung@stac.justiz.sachsen.de

Das Arbeitsverhältnis ist durch sachlichen Grund (Elternzeitvertretung) bis voraussichtlich 31. August 2020 befristet.

 

Die Stelle ist der zweiten Einstiegsebene der Laufbahngruppe 1 Fachrichtung Justiz zugeordnet. Die Eingruppierung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und erfolgt in Entgeltgruppe 5.

 

Der Arbeitseinsatz erfolgt in der Geschäftsstelle.

 

Aufgabengebiet:

  • Aktenanlage, Aktenführung, sach- und fristgemäße Aufbewahrung,

  • Bearbeiten der Ein- und Ausgangspost,

  • Abarbeiten von Verfügungen,

  • Schriftgutverwaltung,

  • Erledigung von Schreibwerk nach Diktat bzw. Vorlage / Baustein,

  • Selbstständiges Fertigen von Mitteilungen,

  • Kopierarbeiten,

  • Fristenkontrolle und Wiedervorlagen,

  • Überwachen von Zahlungseingängen,

  • Erteilen von allgemeinen Auskünften bzw. Anfragen in mündlicher, fernmündlicher oder schriftlicher Form,

  • Publikumsverkehr.

     

Folgende Kenntnisse und Erfahrungen sind erforderlich:

  • erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung in der Fachrichtung Justiz (zweite Einstiegsebene der Laufbahngruppe 1) oder erfolgreich abgeschlossene Teilnahme am justizspezifischen Weiterqualifizierungslehrgang für Geschäftsstellenbedienstete ohne Laufbahnausbildung; alternativ Berufsausbildung zur/zum Justizfachangestellten bzw. Ausbildung als Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellte/r,

  • Schreibleistungen mit mindestens 1800 Anschlägen in 10 Minuten,

  • praktische Erfahrungen als Bürokraft,

  • Bereitschaft zur Fortbildung bzw. Weiterqualifizierung,

  • anwendungsbereite Kenntnisse zu MS-Office-Programmen (Word, Excel, Outlook) und in der Informationsbeschaffung über Internet und Intranet.

 

Darüber hinaus sind einschlägige Berufserfahrungen im Justizdienst, ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit vorteilhaft.

 

Ihrer Bewerbung sollten Sie mindestens die folgenden Unterlagen beifügen:

  • ein aussagekräftiges Anschreiben,

  • einen Lebenslauf bzw. eine Übersicht über Ausbildung und den beruflichen Werdegang,

  • Zeugnisunterlagen,

  • ein Lichtbild.

     

Schriftliche Bewerbungen sind bis einschließlich 26. September 2019 an die Staatsanwaltschaft Chemnitz, zu richten.

 

Schwerbehinderte bzw. ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung mit Mitbewerbern bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis der Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ist der Bewerbung unbedingt beizufügen.

Bewerber, die bereits beim Freistaat Sachsen beschäftigt sind, werden zusätzlich gebeten, ihre Zustimmung zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erteilen.

Aus Kostengründen wird darum gebeten, Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisunterlagen etc.) in Kopie einzureichen, da diese nicht zurückgesandt werden.

Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber werden nach Abschluss des Verfahrens ordnungsgemäß vernichtet. Sollte die Rücksendung der Unterlagen dennoch gewünscht werden, so ist ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beizulegen.

 

Bewerber erklären sich mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu.

 

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

 

  1. Informationen nach Art. 13 und 14 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sind auf der Internetseite des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz (https://www.justiz.sachsen.de/stac/content/datenschutz.htm) einsehbar.

 

zurück zum Seitenanfang