Hauptinhalt

Stellenanzeige

Beschäftigte Bürodienst (m/w/d)

Stelleninformationen

Polizeidirektionen
Qualifikationsebene: Duale Berufsausbildung, Meister und vergleichbar
Dienstort: Leipzig
Anstellungsverhältnis: befristet

Bewerbungsfrist: 26.09.2019

Aktenzeichen: RP-0305.30/98/2019, PB-Nr. 46898

Bewerbungsadresse

Polizeidirektion Leipzig
Referat Recht, Personal
Dimitroffstraße 1
04107 Leipzig

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Arbeitsplätze als

Beschäftigte im Bürodienst (m/w/d)

Arbeitsort: Geschäftsbereich Polizeidirektion Leipzig, insbesondere Leipzig

befristet bis zum 31. Dezember 2020 zu besetzen.

Die zu besetzenden Stellen sind mit der Entgeltgruppe 3 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Es werden eine Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen und eine Betriebsrente gewährt.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Schreibarbeiten nach Diktat oder Vorlage und diverse Korrespondenz
  • Fertigung von Übersichten und Statistiken
  • Terminüberwachung und organisatorische Büroaufgaben
  • Ablagetätigkeiten
  • Erstellen von Kopien und Mehrfertigungen

Persönliche Voraussetzungen des Bewerbers (m/w/d):

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Facharbeiter für Schreibtechnik, Kaufmann für Büromanagement oder vergleichbarer Berufsabschluss
  • Umgang mit Diktiertechnik, ggf. auch Kenntnisse im Stenographieren
  • schnelles, fehlerfreies Schreiben (mindestens 290 Anschläge in der Minute)
  • sicherer Umgang mit Computertechnik sowie schnelle Einarbeitung und Verständnis für diverse Anwenderprogramme, umfassende Kenntnisse in Excel und Word
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastungsfähigkeit sowie organisatorische Fähigkeiten
  • soweit keine entsprechende Schreibleistung vorgewiesen werden kann, die Bereitschaft zur Teilnahme an einschlägigen Fortbildungen

Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Bewerber, die bereits in einem befristeten oder unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen standen, können für die Stellenbesetzung nicht berücksichtigt werden. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Hinweise: Wir versenden keine Eingangsbestätigungen für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Dörfl unter 0341/966-43439. Die Bewerbungsunterlagen werden zurückgesandt, soweit ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Beendigung des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

zurück zum Seitenanfang